Archiv für das Schlagwort Lübeck

Rede zum Ostermarsch 2022

18. April 2022

, , , , , ,

Im Folgenden findet Ihr unsere Rede auf dem Ostermarsch 2022 in Lübeck

Bernd Meimberg am 16.4.2022 in Lübeck bei dem OstermarschauftaktSprecher der VVN-BdA Lübeck / Krs.auenburgEs gilt das gesprochene Wort

Veranstalter: „Initiative Lübecker Ostermarsch 2022“ATTAC, DFG-Vk, Regionalgruppe Lübeck; VVN-BdA, KV Lübeck/Lauenburg und DKP, Lübeck

Liebe Friedensfreundinnen und Friedensfreunde!

Wir sind die Friedensbewegung! Unsere Solidarität gilt für alle Menschen, die …

... weiterlesen »

Wir Können Sie Stoppen“ – Bündnis entsetzt über Neonazi Aufmarsch

5. März 2022

, , , , , , ,

Pressemitteilung des Lübecker Bündnis ‚Wir Können Sie Stoppen‘ dem wir angehören

Am Freitag, den 4. März 2020 hatte die Telegram Gruppe „Freie Lübecker“ zu einer Demonstration aufgerufen, mit der man sich von den Montagsdemonstrationen distanzieren wollte, die ihrer Meinung nach nicht politisch genug sind und bei denen es immer wieder Diskussionen um mitlaufende Neonazis gab. Bei …

... weiterlesen »

Solidarisch gegen die Pandemie und für Demokratie und Wissenschaft – Keine Bündnisse mit Rechten!

14. Januar 2022

, , , , , , , ,

Die Corona-Pandemie hat die Welt seit fast zwei Jahren fest im Griff. Bis heute sind allein in Deutschland über Hunderttausend an oder mit dem Virus verstorben. Viele leiden an den Spätfolgen einer durchlebten Krankheit oder stehen vor einer ruinierten wirtschaftlichen Existenz.

Während diese Menschen oder diejenigen, die täglich gegen die Pandemie ankämpfen, dringend Unterstützung und Solidarität …

... weiterlesen »

Film: „Tot in Lübeck“ – Blauer Engel

12. Januar 2022

, , , , ,

Der Film dokumentiert die seltsamen Ermittlungen der Staatsanwaltschaft nach dem bis heute nicht aufgeklärten Brandanschlag in der Hafenstraße, bei dem zehn Menschen verbrannten. Spuren in das Neonazi-Milieu wurden nicht verfolgt. Stattdessen konzentrierten sich die Ermittlungen auf den Asylbewerber Safwan Eid. Marsau und Geinitz lassen in ihrer Dokumentation ausführlich den Staatsanwalt und Safwan Eids Verteidigerin zu …

... weiterlesen »

Rassistischer Brandanschlag Hafenstraße 1996 in Lübeck

3. Januar 2022

, , , , ,

Vor 26 Jahren wurden bei einem rassistischen Brandanschlag auf die Geflüchtetenunterkunft in der Lübecker Hafenstraße zehn Menschen ermordet, 38 weitere wurden – zum Teil schwer – verletzt. Sehr viele Indizien deuten auf einen rassistischen Hintergrund der Tat, sogar auf konkrete Täter aus der Neonaziszene hin. Dennoch wurden bis auf den heutigen Tag weder Täter zur …

... weiterlesen »

Ältere Nachrichten ·